„Es kribbelt schon“

Veröffentlicht am 7. August 2013 · Veröffentlicht in Presse
34 Grad zeigt das Thermometer. Da freut man sich, dass im Café, in dem wir uns verabredet haben, die Klimaanlage läuft. Für Thomas Beutel (50) ist der Hochsommer eine ganz besondere Zeit: Der Vorsitzende des Kerbvereins organisiert in Groß-Zimmern das „Fest aller Feste“, das von 23. bis 27. August gefeiert wird.

 

GROSS-ZIMMERN.ECHO: Der Vorsitzende des Kerbvereins muss arbeiten, wenn andere ins Freibad oder an den Baggersee baden gehen, und hat zudem in diesen heißen Tagen die Kerb vorzubereiten. 

Thomas Beutel: Ja, es sind nicht mehr ganz drei Wochen zum
Fest aller Feste – zu unserer Groß-
Zimmerner Kerb. Wir stecken mitten in den Vorbereitungen, und ich habe fast jeden Abend Termine – mit dem Kerborganisationsausschuss, ein Essen
im Keller des Kerbvereins,
ein Treffen mit den Kerb-
reddschreibern und mit den Eltern unserer 38 Kerbborschte. Die Abholung des Kerbmädchens wird organisiert, und ich muss mit dem Kerbvadder üben und die Kerbredd Korrektur lesen.

ECHO: Wäre es bei solchen Temperaturen nicht schöner, den einen oder anderen Abend entspannt im Biergarten zu verbringen?

Beutel: Würde ich schon ganz gerne, aber manche Besprechungen lassen sich ja auch dorthin verlegen.

ECHO: Wie wird man eine Kerb-Ikone?
Beutel: Das hat eigentlich schon kurz nach meiner Kerb 1984 angefangen, über Heinz Held, den damaligen Vorsitzenden des Kerbvereins. Ich unterstütze die Jahrgänge, beantworte Fragen, kümmere mich ums Orga-
nisatorische. Den Titel fand ich anfangs gar nicht so toll, weil eine Ikone ja irgendwie was Altes ist und ich mich gar nicht so alt fühle.
ECHO: Wozu das Engagement?
Beutel: Ich bin ja nicht nur bei der Kerb aktiv, sondern auch im Glöckelchen-Verein und bei der Pfarrfastnacht, und wenn ich mit Gabi Geyer und Manfred Göbel zusammensitze, können wir uns ganz wunderbar auf Zimmnerisch unterhalten. Das ist nicht nur Brauchtumspflege, das ist für mich ein Stück Heimat.

ECHO: Keine drei Wochen mehr bis zur Kerb – kribbelt’s denn schon?

Beutel: Ja, das ist jedes Jahr so, im Hochsommer, ab Anfang August fängt’s bei mir an zu kribbeln.

Quelle: www.echo-online.de